Kappelistrasse 7
CH-8002 Zürich​​
Tel: +41 44 209 29 55
Fax: +41 43 243 02 17

© 2018 fussinstitut.ch, Impressum & Disclaimer

 

Unsere Kompetenzen sind konservative

und chirurgische Behandlungen

am Fuss- und Sprunggelenk.

Angebot

Das FussInstitut Zürich bietet seinen Patientinnen und Patienten ein weites diagnostisches und therapeutisches Leistungsspektrum der Fuss- und Sprunggelenkschirurgie.

In dringenden Fällen ist es besonders wichtig, einen kompetenten Ansprechpartner zu haben. 

 

Wir sind auch im Notfall für Sie da!

Konservative Therapie

Die konservative oder nicht-operative Therapie stellt einen wichtigen Pfeiler bei der Behandlung von Fuss- und Sprunggelenksleiden dar.

Dabei reichen die Massnahmen von Physiotherapien über spezielle Schuhversorgungen bis hin zu lokalen Injektionsbehandlungen.

 

In Zusammenarbeit mit lokalen Physiotherapiezentren bieten wir Ihnen neben einer ausführlichen Diagnose auch diverse Therapien an.

 

Orthopädische Schuhmachermeister bieten die Möglichkeit der massgeschneiderten Behandlung an und beraten Sie auf Anfrage auch vor Ort. Gerne vereinbaren wir einen Termin für Sie.

 

Operative Therapie

Bei Patienten, die nicht auf eine konservative Therapie ansprechen oder aus bestimmten Gründen nicht darauf zurückgreifen können, ist eine operative Rekonstruktion in Betracht zu ziehen. Wir bieten Ihnen folgendes Spektrum an:

  • Hallux valgus-Korrekturen >>

  • Hallux varus-Korrekturen

  • Kleinzehen-Korrekturen

  • Operative Therapie der Metatarsalgien (von Morton-Neuralgie bis hin zu korrigierenden Osteotomien)

  • Arthroskopie (Gelenkspiegelung)

  • Arthrosebehandlung (Knorpelersatzbehandlung/Gelenkerhaltend/Versteifungen/künstlicher Gelenkersatz)

  • Chronische Instabilität (Bandrekonstruktionen von minimal-invasiv bis zu anatomischen Ersatzplastiken)

  • Chronische Sehnenerkrankungen (von minimal-invasiv bis zu aufwändigen, anatomische Rekonstruktionen)

  • Revisionsoperationen bei fehlgeschlagenen primären Eingriffen

  • Behandlung von Infekten

  • Komplexe Korrekturen bei schweren Fehlstellungen (Knick- Senkfuss, Hohlfuss, posttraumatische oder operative Fehlstellungen)

 

Traumatologie

Unsere Experten behandeln Sport- und Unfallverletzungen sowie deren Folgen.

Moderne Verfahren und einheitliche, wissenschaftlich fundierte Nachbehandlungen ermöglichen eine rasche Rehabilitation und das Erreichen des ursprünglichen Leistungsniveaus.

  • Frakturbehandlung

  • Akute Sehnenrisse

  • Akute Bänderrisse

 

Kinesiologie

Angst vor Operation? Wer begleitet mich? Wie geht es weiter nach der Operation? Wann bin ich schmerzfrei? Wie gehe ich mit Schmerzen um?

Integrative Kinesiologie

Integrative Kinesiologie bedeutet hinsehen, sich als Ganzes und mit allen Facetten wahrnehmen. Die integrative Kinesiologie bildet eine Synthese aus Körperarbeit und der humanistischen Psychologie nach Dr. C. Rogers. Bei der integrativen Kinesiologie steht der Klient im Mittelpunkt und die Arbeit basiert auf einem ganzheitlichen und partnerschaftlichen Ansatz zwischen Therapeut und Klient. Mit einer speziellen und gezielten Fragetechnik sowie dem Muskeltest werden die unbewussten, limitierenden und blockierenden Glaubensmuster ins Bewusstsein geholt.

 

In diesem Prozess der Erkenntnis der eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Ressourcen entsteht ein konkretes Ziel, das mit verschiedenen Ausgleichstechniken balanciert wird. Somit ist der Weg bereitet, das erarbeitete Ziel im Leben umzusetzen und positiv zu integrieren. 

Coaching

Im Coaching geht es darum, Sie als Menschen dazu zu befähigen, Ihre Ziele und Lösungswege in sich selbst zu entdecken - um sie mit ihren eigenen Ressourcen nachhaltig erreichen und umsetzen zu können.

Der Integrale Ansatz erweitert diese durch den Einbezug aller Ebenen des menschlichen Seins. Körper, Verstand, Gefühl und Seele.

Während die einen den Zugang zur Lösung über einen analytischen Verstand erschaffen, ist es für andere hilfreich, wenn sie auf die Gefühlsebene geführt werden, ihre Intuition gefördert wird, oder sie durch Körperwahrnehmungen und Bewegungen den "Aha-Effekt" erlangen.